top of page

Kurzbericht Woodturning Cruise 2023



Reiseroute:

19. Juni Stavanger

20. Juni Sandane

21. Juni Åndalsnes

Molde

22. Juni Namsos

23. Juni Bodø

24. Juni Tromsø

25. Juni Honningsvåg

26. Juni Sortland

Svolvær

27. Juni Sandnessjøen

28. Juni Trondheim

29. Juni Ålesund

30. Juni Bergen

01. Juli Stavanger


Gesamtstrecke: 2.429 (nautische) Meilen = 4.500 km



Geboren aus einer Notwendigkeit (wenn der Kunde nicht zum Geschäft kommen kann, kommt das Geschäft zum Kunden…), hat sich die Woodturning Cruise zu einem ganz besonderen Event für Drechsler entwickelt.

An Bord der MS Gann, einem Schulschiff für die christliche Seefahrt geht es von Stavanger aus, entlang der norwegischen Küste bis Honningsvåg (nördlichster Punkt) und wieder zurück.

Ca. 220 Passagiere können während der Fahrt an Kursen und Schulungen rund ums Drechseln kostenlos teilnehmen und während der Stopps in den Häfen die Umgebung erkunden.

In den verschiedenen Häfen besteht für die Bewohner der Städte und des Umlandes die Möglichkeit, an Bord bekannte Drechsler wie Glenn Lukas (Irland), Yann Marot (Frankreich), Ulf Jansson (Schweden), Eli Avisera (Israel), Max Brosi (Irland), Nick Agar (USA), Nathalie Groenweg (Frankreich), Neil & Sue Ellen Turner (Australien) und einigen mehr, zuzusehen.

Neben den Vorführungen war auch das Warenlager von Verktøy AS mit an Bord. Von Werkzeugen, über Oberflächenmitteln bis hin zu Drechselbänken, Bandsägen, Hobelmaschinen und einer Vielzahl von Handwerkzeugen konnte alles sofort mitgenommen werden.


Gedrechselt wurde am Sonnendeck auf kleineren Maschinen, z.B. MIDI PRO, sowie unter Deck.

Eine Besonderheit bei der Aufstellung der Maschinen gibt es an Bord – alles muss seefest verzurrt sein. Des Weiteren war es zeitweilig etwas seltsam zu drechseln. Der Seegang führte dazu, dass mancher Schnittansatz nicht auf Anhieb geklappt hat. Nach ein paar Tagen hat man sich aber auch daran gewöhnt.


Neben Drechseln wurden an Bord auch Kurse für die Herstellung von Messer, Schnitzen, Filzen und Drahtflechten angeboten. Damit ja keine Langeweile aufkommt, wurden Polarkreisnovizen (die erste Überschreitung des Polarkreises) von Neptun (Nick Agar) und seinen Meerjungfrauen begrüßt und getauft. Grillen an Deck, Fischen und natürlich eine spektakuläre Fahrt durch den Trollfjord, die Mitternachtssonne werden unvergesslich bleiben.


Bezeichnend für solche Events, die über mehrere Tage gehen, sind Kooperationen von unterschiedlichen Vorführern. An Bord entstand eine Vielzahl von Werkstücken, die von zwei oder mehreren Personen erstellt wurden. Ich war z.B. an der Erstellung eines Wikingerschiffs beteiligt (ein paar Schilde und das Segel).


Viele der währen der Reise erstellten Werkstücke gingen in die abschließende Auktion am vorletzten Abend. Hierbei wurde ein Betrag von 120.000 NOK (entspricht 10.300 EUR) zugunsten der Norwegischen Krebsforschung erzielt.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Haptik

Comments


bottom of page